Wunder Der Schwangerschaft

Schwanger werden mit Lisa Olson Tipps & Erfahrungen

Die Besten Stellungen

Um schwanger zu werden, müssen verschiedene Faktoren zusammenpassen…

So ist es unter anderem wichtig, dass der Geschlechtsverkehr zum richtigen Zeitpunkt stattfindet.

Vom Zeitpunkt des Eisprungs gerechnet, kann die Eizelle für etwa 12 Stunden befruchtet werden. Die Spermien können im Genitaltrakt der Frau für etwa 12 Stunden überleben, sodass der optimale Zeitpunkt etwa 12 Stunden vor dem Eisprung liegt.

Wenn Ihr Menstruationszyklus eher unregelmäßig ist, dann ist es auch schwieriger, den optimalen Zeitpunkt zu ermitteln.

Im Folgenden wollen wir auch die so oft zitierten „besten Stellungen um Schwanger zu werden“ beleuchten…

Stellungen um Schwanger zu werden

 

Bloß nicht unter Druck setzen…

Auch wenn Sie alle Eventualitäten berücksichtigen, liegt die Wahrscheinlichkeit in einem Zyklus schwanger zu werden bei nur etwa 30 Prozent. Sie sollten sich deshalb keinesfalls unter Druck setzen und alle Hoffnungen auf dieses eine Mal legen.

Psychischer Stress ist ein echter Lustkiller und wirkt sich negativ auf die Fruchtbarkeit aus!

Genießen Sie den Sex und sehen Sie diesen nicht als Pflicht an, um schwanger zu werden. Dazu ist die Vagina bei lustvollem Sex feuchter, was den Transport der Spermien erleichtert.

 

Die richtige Position kann helfen…

Je nach Stellung ist es für die Spermien einfacher oder schwieriger den Weg zum Muttermund zu finden. Sehr gut geeignet ist beispielsweise die hierzulande oftmals etwas verpönte Missionarsstellung.

Die Missionarsstellung erlaubt ein besonders tiefes Eindringen des Penis und die Spermien können gut zum Muttermund gelangen.

Leider kann man sich nicht zu 100% auf eine bestimmte Stellung verlassen!

Ebenfalls förderlich für eine Befruchtung ist es, wenn der Mann von hinten in die Frau eindringt. Die Frau sollte sich dabei auf den Bauch legen und die Knie leicht anwinkeln. Am besten noch einige Kissen unter den Bauch legen, sodass der Mann besonders tief eindringen kann.

Kontrovers:

Nach dem Orgasmus des Mannes sollten Sie in jedem Falle noch etwa 20 bis 30 Minuten in der gewählten Position verharren.

So hätten die Spermien ausreichend Zeit den Weg zum Muttermund zu finden.

Ob es sich dabei um einen Mythos handelt oder nicht, kann nicht gesagt werden, da sich hier sogar die Experten streiten.

Dafür, dass die Wahl der Stellung auch einen Einfluss auf das Geschlecht des Kindes hat, gibt es allerdings keine wissenschaftlichen Erkenntnisse.

 

Was Sie beim Sex vermeiden sollten

Vermeiden Sie am besten Stellungen, in denen das Sperma nicht tief genug in die Vagina gelangen kann. Ungünstig sind unter anderem Positionen im Stehen oder im Sitzen.

Nach Möglichkeit sollten Sie bereits vor dem Sex die Blase entleeren, sodass Sie nicht direkt anschließend zur Toilette müssen. Vermeiden Sie zudem Sex in der Badewanne, da heißes Wasser die Spermienproduktion hemmen kann.

 

Wann der Besuch beim Arzt lohnt

Wenn Sie trotz aller Bemühungen nicht schwanger werden, kann es ratsam sein, wenn Sie und Ihr Partner sich von einem Arzt untersuchen lassen.

Der Gang zu Arzt ist ratsam wenn:

  • Sie noch keine 25 Jahre alt sind und bereits ein Jahr vergeblich versuchen schwanger zu werden
  • Sie zwischen 25 und 30 Jahren alt sind und der Kinderwunsch seit mehr als 9 Monaten nicht erfüllt
  • Sie zwischen 30 und 35 Jahren alt sind und seit mehr als 6 Monaten nicht schwanger werden
  • Sie älter als 35 Jahre sind und seit mehr als 3 Monaten versuchen schwanger zu werden

Der Arzt kann mit verschiedenen Methoden feststellen ob ein gesundheitliches Problem für das Ausbleiben der Schwangerschaft verantwortlich sind.

Hinweis: Als rein natürliche Methode für eine zeitnahe Schwangerschaft OHNE Arzt und Medikamente hat sich das „Wunder der Schwangerschaft“ einen Namen gemacht:

> HIER können Sie das Buch sofort lesen…

.

Lesen Sie auch:

> Behandlung von Unfruchtbarkeit…

> Schwanger werden mit 45 Jahren…