Wunder Der Schwangerschaft

Schwanger werden mit Lisa Olson Tipps & Erfahrungen

Wege Zur Schwangerschaft

Es ist sehr wichtig zu verstehen wie eine Schwangerschaft zustande kommt.

Wenn Sie versuchen schwanger zu werden ist es wichtig zu wissen, wann und unter welchen Bedingungen das geschehen kann.

Eine Schwangerschaft ist sowohl einfach als auch sehr kompliziert.

Wenn Sie wissen möchten wie eine Schwangerschaft genau zustande kommt, können die folgenden Informationen helfen…


 

Die drei Schritte der Schwangerschaft

1. Der Eisprung: Der Eierstock gibt ein Ei frei

Hormone, die mit dem Menstruationszyklus (Periode) zusammenhängen, lassen Eier im Eierstock heranwachsen. Ungefähr alle 28 Tage gibt der Eierstock ein reifes Ei frei.

Dies nennt man den Eisprung. Nachdem das Ei freigegeben wurde, wandert es in den Eileiter, wo es für etwa 24 Stunden bleibt.

Wenn das Ei während dieser Zeit nicht befruchtet wird, zerfällt das Ei und die Menstruation (Periode) beginnt 2 Wochen später.

2. Befruchtung: Das Sperma trifft auf das Ei

Die reife Eizelle wird befruchtet, wenn sie sich mit einer Samenzelle verbindet. Normalerweise passiert es nachdem ein Penis Samen im Inneren einer Vagina ejakuliert.

Das Sperma ist in der Samenflüssigkeit und wandert die Vagina hoch, durch den Gebärmutterhals, Gebärmutter und in den Eileiter.

Wenn ein Ei jünger als 24 Stunden alt ist, kann es durch eine Samenzelle befruchtet werden.

Eine Befruchtung kann manchmal (aber selten) auch eintreffen, wenn das Sperma außerhalb, aber nahe des Vaginaeingangs, ejakuliert worden ist.

Auch kann die Technologie für eine Befruchtung verwendet werden: durch das Einfügen von Sperma in den weiblichen Körper (künstliche Befruchtung) oder durch die Befruchtung einer Eizelle außerhalb des Körpers und dem anschließenden Einsetzen der Eizelle in die Gebärmutter.

3. Das befruchtete Ei nistet sich in der Schleimhaut des Uterus ein

Hier beginnt die eigentliche Schwangerschaft. Die meisten Eier werden von den Spermien befruchtet, während sie sich noch im Eileiter befinden.

Das befruchtete Ei wandert dann durch den Eileiter in die Gebärmutter. Dies kann 1 bis 2 Tage dauern.

Wenn das Ei die Gebärmutter erreicht, kann es sich in der Gebärmutterschleimhaut (das Endometrium) einnisten und die Schwangerschaft beginnt.

Viele befruchtete Eier nisten sich nicht ein und werden mit der nächsten Periode aus dem Körper hinausbefördert.

.

Wie kommt eine Schwangerschaft zustande?

Bevor eine Schwangerschaft beginnen kann, müssen zwei wichtige Schritte erfolgen: Ein Ei muss während des Eisprungs freigesetzt werden und es muss durch eine Samenzelle befruchtet werden.

Aus medizinischer Sicht beginnt die Schwangerschaft, wenn sich eine befruchtete Eizelle in die Wand der Gebärmutter einnistet.

Die Schwangerschaft wird fortgesetzt, indem das Ei zu einem Embryo und dann einem Fötus heranwächst.

Weitere hilfreiche Tipps finden Sie unter

> mit Yoga schneller Schwanger werden…
> die Fruchtbarkeit des Mannes…

.

Was ist der Eisprung?

Der Eisprung erfolgt, wenn eine reife Eizelle aus dem Eierstock freigesetzt wird, durch den Eileiter wandert und zur Befruchtung bereit ist. Erfahren Sie auch, wie Sie den Eisprung richtig berechnen können.

Die Gebärmutterschleimhaut hat sich verdickt, um sich für eine befruchtetes Ei vorzubereiten.

Wenn keine Empfängnis eintritt, wird die Gebärmutterschleimhaut sowie Blut abgestoßen. Das Abstoßen einer unbefruchteten Eizelle und der Gebärmutterwand ist die Menstruation.

Die wichtigsten Fakten des Eisprungs:

  • Ein Ei lebt nur 12 bis 24 Stunden nachdem es den Eierstock verlässt.
  • Normalerweise wird nur ein Ei bei jedem Eisprung freigesetzt.
  • Der Eisprung kann durch Stress, Krankheit oder eine Störung der normalen Routinen beeinflusst werden.
  • Einige Frauen haben leichte Schmierblutungen während des Eisprungs.
  • Die Einnistung eines befruchteten Ei erfolgt in der Regel 6 bis 12 Tage nach dem Eisprung.
  • Jede Frau kam mit Millionen von unreifen Eizellen zur Welt, die nur auf den Eisprung warten.
  • Die Menstruationsblutung kann auch dann auftreten, wenn kein Eisprung stattgefunden hat
  • Der Eisprung kann auch dann zustande kommen, wenn keine Regelblutung stattgefunden hat.
  • Manche Frauen haben währen des Eisprungs leichte Schmerzen in der Nähe der Eierstöcke, die „Mittelschmerz“ genannt werden.
  • Wenn ein Ei nicht befruchtet wird, zerfällt es und wird von der Gebärmutterschleimhaut aufgenommen.

.

Dem Eisprung folgen…

Den monatlichen Zyklus einer Frau misst man vom ersten Tag ihrer Menstruation bis zum ersten Tag der nächsten Menstruation.

Im Durchschnitt ist der Zyklus einer Frau zwischen 28 und 32 Tage lang, aber einige Frauen können einen viel kürzeren oder viel längeren Zyklus haben.

Der Eisprung kann berechnet werden, indem man vom ersten Tag der letzten Menstruation 12 bis 16 Tage dazurechnet. Die meisten Frauen haben ihren Eisprung irgendwo zwischen dem 11. und dem 21. Tag ihres Zyklus, gerechnet ab dem ersten Tag der letzten Menstruation.

Diese Zeit ist was viele als die „fruchtbare Zeit“ des weiblichen Zyklus beschreiben, denn der Geschlechtsverkehr während dieser Zeit erhöht die Chance auf eine Schwangerschaft.

Der Eisprung kann zu verschiedenen Zeiten während eines Zyklus auftreten und kann auch an jeweils anderen Tagen jedes Monats vorkommen.

.

Wenn man versucht schwanger zu werden, sollte man folgende Dinge berücksichtigen:

1 – Regelmäßiger Geschlechtsverkehr:

Wenn man ständig zwei oder drei Mal pro Woche Sex hat, dann wird man sicherlich irgendwann die „fruchtbare Zeit“ treffen.

Für gesunde Paare, die schwanger werden möchten, gibt es nie zuviel Sex. Und für viele Paare könnte das ausschlaggebend für eine Befruchtung sein.

2 – Während des Eisprungs sollte man einmal täglich Sex haben.

Täglicher Geschlechtsverkehr in den Tagen vor dem Eisprung kann die Chancen einer Empfängnis erhöhen.

Obwohl die männliche Spermakonzentration wahrscheinlich jedes Mal wenn man Sex hat leicht sinken mag, ist die Reduktion in der Regel kein Problem für gesunde Männer.

3 – Führung eines gesunden Lebensstils:

Ein gesundes Gewicht halten, regelmässige körperliche Betätigung, gesunde Ernährung, eine eingeschränkte Koffein und gelassen mit Stress umgehen.

Die selben guten Gewohnheiten wird der schwangeren Frau und ihrem Baby während der Schwangerschaft auch gut tun.

4 – Erwägung einer VorSchwangerschaftsplanung:

Ein Arzt kann die allgemeine Gesundheit beurteilen und dabei helfen Veränderungen im Lebensstil vorzunehmen, die die Chancen auf eine gesunde Schwangerschaft verbessern könnten.

Eine Vor-Schwangerschaftsplanung ist besonders hilfreich, wenn einer der Partner gesundheitliche Probleme hat.
.

Erstaunlich: Auch wenn ein Ei nur innerhalb von 24 Stunden nach der Freisetzung befruchtet werden kann, können Spermien im Körper bis zu fünf Tage überleben…

Das bedeutet, dass man auch schwanger werden kann, wenn man nicht zum Eisprung Sex hat! Mit anderen Worten können Spermien die am Montag ejakuliert worden sind, ein Ei befruchten, dass erst am Donnerstag freigesetzt wurde.

.

Gibt es eine Zeit im Zyklus, in der man nicht schwanger werden kann?

Nicht wirklich. Es gibt bestimmte Zeiten, in denen eine Schwangerschaft unwahrscheinlicher ist, wie z. B. während der Menstruation.

Bringen Vitaminen während der Schwangerschaft etwas?

Folsäure spielt eine wesentliche Rolle bei der Entwicklung eines Babys…

Der Konsum von pränatalen Vitaminen oder Folsäuretabletten ein paar Monate vor der Empfängnis, reduziert das Risiko von Spina bifida und anderen Neuralrohrdefekten.

.

Lesen Sie auch folgende Artikel:

> Tipps um Schwanger zu werden…

> Schwangerschaft Gratis-Ebooks…

> Warum werde ich nicht Schwanger…

.

natürlich schwanger werden: > Hier zur aktuellen Top-Empfehlung…

.